Berlin 2015 – Macht Ihr jetzt weiter so, Ihr Mächtigen?

Also, wie war das noch mal, das Größte, woran sich „die Deutschen“ (Wann kommt es denn endlich mal an, dass alle Menschen die hier leben dazu gehören?!) bezogen auf das letzte Jahr erinnern, ist, das sie „die Deutschen“ Weltmeister wurden? Einfach: „Weltmeister!“ Völlig egal in was, Hauptsache….ja: „Weltmeister!“

Ist ein bißchen sehr eindimensional gedacht.

Berlin, Ihres Zeichens Bundeshauptstadt bringt es fertig, den Bau eines Flughafens ad absurdum zu führen, dafür nicht nur
Rechtfertigungen ans Land zu ziehen, wie einen gestrandeten Wal, sondern auch noch weiter einzufordern: Geld und Verständnis.

Die Steuerlast spottet jeder Beschreibung und das Maß an Verständnis, das die Bürger und Bürgerinnen aufbringen sollen ist so groß, dass man es gerne mal verteilen mag. Und zwar an die, die es dringenst brauchen.

Während die soziale Schere bis zum Sehnenriss einen Vollspagat macht, wird gebaut, gebaut und gebaut….

Berlin bringt es nicht nur fertig, die Vollendung des Baus des neuen Flughafens zu verzögern und Milliarden aus den Bürgerinnen und Bürgern zu leiern, nein, jetzt soll der aktuelle Flughafen Tegel renoviert werden.

Würde man das auf einen Bezieher von Sozialleistungen übertragen, könnte man sich folgendes Szenario vorstellen: Anstatt „Kosten für Unterkunft, (kurz und charmant KDU abgekürzt)“ im Rahmen von einer Minimum-Quadratmeterzahl und einer utopisch niedrig angesetzten Miete dem Flopcenter in Rechnung zu stellen, wird flugs mal ein Eigenheim mit allem Zipp und Zapp beansprucht: Chi Chi, was das Herz begehrt, bis zum gläsernen Fußboden. Es soll im Bauwesen ja nix geben, was es nicht gibt. Schau mer mal.

Und so ist es mit der Grenzenlosigkeit der Steuerverschwedung derer, die in den Kommunen und im Bund die Entscheidungen treffen.

Heute Nacht war es laut. Es wurde wieder Geld in den Himmel geschossen, als ob es ein Wettbewerb wäre.

Weltmeister im Verschwenden.

Nicht jede Meisterschaft macht Sinn.

Ja, und?

Geht das jetzt so weiter, Fragezeichen, Ausrufungspunkt

Das fragt wer?
Na,
die laux!

Copyright Zweitausendfuffzehn 2015

About Machleb Christian